Donnerstag, 31. Mai 2012

„Ich brauche keine Warnweste, Herr Polizist, ich habe meine Nägel!“




Und wie ich meine Nägel hab! Also mehr Signalfarbe geht wirklich nur noch mit Neon!
Den Artdeco Lack (Farbe 11.114) habe ich vor sage und schreibe 2 Jahren gekauft, als das Lied Misery von Maroon 5 raus kam. Nettes Lid, aber der Clip dazu ist herausragend. Vor allem der Nagellack den das Model trägt … ja ich achte immer auf so Dinge wenn ich was anschaue :D. 

Mit Blitz
 Der Lack im Video, auf MyVideo zu sehen, ist zwar etwas rötlicher und hat ein Cremefinish, aber damals im Licht beim Müller hätte ich schwören können dass sie wenigstens annähernd gleich sind. Naja gut, so ist es eben manchmal. Gefallen tut mir der Artdeco Lack trotzdem sehr gut, nur muss ich mir immer gut überlegen was ich dazu kombiniere, damit ich ihn auch zur Arbeit tragen kann.

Ohne Blitz

Den Lack gibt es leider schon seit langen nicht mehr zu kaufen und mir fällt auch im Moment kein gutes Dupe dazu ein Aber es ist beeindruckend wie gut er sich in Sachen Konsistenz und Haltbarkeit nach 2 Jahren macht. Da hab ich mit so einigen anderen Lacken (auch paar von Artdeco) ganz andere Erfahrungen gemacht! Damit er voll deckt, habe ich 2 Schichten aufgetragen. Er könnte sogar eine dritte vertragen, aber dazu hatte ich keine Lust mehr.

Liebe Grüße
Paola

PS: Wer ein Dupe dazu kennt, kann gerne ein Kommentar da lassen :)


Mittwoch, 30. Mai 2012

Jetzt heißt es nur noch warten..



… und warten ist bei mir so eine Sache, die ich eigentlich nicht sehr mag! Bin gespannt auf die Lidschatten, vor allem auf Sketch freue ich mich!



Schönen Tag noch
LG Paola

PS: Habt ihr einen der Lidschatten?

Dienstag, 29. Mai 2012

Pinselspielerrei - Herbst Bye Bye - Look Outlook Winter 2012


Heute habe ich wieder mal meine Pinsel gewaschen und wie immer nutze ich das, um nochmal ausgiebig mit ihnen zu spielen. Ok, diesmal hatte ich nicht vor etwas groß Gewagtes zu schminken, sondern eher das verhalten meiner Cremelidschatten beim Auftragen mit verschiedenen Pinseln zu erforschen. 


Das was dabei raus gekommen ist gehört zwar nicht zu meinen Meisterleistungen (wenn es davon so viele gäbe…) aber von den Farben her und vom Schmink-Prinzip, innen die dunklere Farbe anzusetzen und mit einem helleren Ton nach außen zu verblenden, finde ich es ganz hübsch. 



Benutzt hab ich im Innenwinkel bis etwa zur Mitte und in der Lidfalte den Essence Eye Suffle „Pas de Copper“. Von der Mitte bis zum äußeren Winkel habe ich den Catrice Mada to Stay Lidschatten in „040 Lorf of theBlings“ aufgetragen und mit dem Pas de Copper verblendet. Drüber habe ich noch den Manhattan Intense Effect Eyeshadow in „Off White“ gegeben, um alles noch bisschen besser zu verblenden.
In die Wasserlinie und am unteren Wimpernkranz entlang einen weißen Liner von Maybelline um das Auge etwas zu öffnen. Naja gut im Nachhinein hätte nur der Line in der Wasserlinie gereicht ;) (da sieht man, testen lohnt sich immer). Im ersten Anlauf habe ich nur die oberen Wimpern getuscht, das hätte ich (mit dem weiß am unteren Wimpernkranz) auch so lassen können, aber ich hab dann versuchsweise beim zweiten Anlauf, doch auch die unteren Wimpern getuscht. Die Augenbrauen habe mit einem Lidschatten ausgefüllt und etwas verlängert


Auf die Wangen habe ich von MAC den Creme Rouge „Something Special“ aufgetragen, um einen gesunden Hauch von Farbe zu bekommen. Auf die Lippen durfte der hell Rosa Lippenstift von Catrice (Frozen Rose).


Als ich dann endlich fertig war, ist es kurz mit mir durchgegangen. Geschwind den weißen Kajal und drüber „Off White“ noch ganz weit nach hinten, bis zum Haaransatz aufgetragen und die Augenbrauen noch länger und dunkler gemacht. Noch eige gute Portion weißen Lidschatten unter die Augenbrauen und dann war der verrückte Moment auch schon vorbei.

Da mich das weiß ein klein wenig an Schnee erinnert (hmm wieso nur…), dachte ich dass ich es einfach bei Magimania auch als Look Outlook Winter poste.

Liebe Grüße
Paola

Montag, 28. Mai 2012

Nochmal zum Samstag





So jetzt habe ich auch endlich Zeit den kleinen Gruß vom Samstag ausführlicher zu beschreiben :)



Dafür verwendet habe ich eigentlich nicht viele Produkte.

Als Base auf das komplette Augenlid den MAC Paint Pot in „Soft Ochre“. Darüber nur auf das bewegliche Lid „Lucky Penny“ von Clinique, welches ich auch gleich etwas über die Lidfalte verblendet habe. In die Lidfalte habe ich zum definieren einen matt braunen Lidschatten von Manhattan gegeben. Anschließend nur noch einen türkisen Kohlkajal von Manhattan (Buffalo LE) in die Wasserlinie und am unteren Wimpernkranz entlang aufgetragen. Abgerundet mit schwarzer Wimperntusche ebenfalls von Manhattan (Professional Mascara) und fertig war das AMU. (Wow, sehr Manhattan lastig das ganze).


Auf Foundation, getönte Tagescreme oder Puder habe ich verzichtet, nur Concealer durfte noch ins Gesicht. An warmen Tagen mag ich nicht so viel auf der Haut zu haben.
Die Wangen wurden nur mit Bronzer konturiert. Rouge habe ich weggelassen, denn ohne Fondation betont es meine natürliche Röte nur noch mehr. Auf die Lippen habe ich den Sommerlichen „Crystal Coral“ von Estee Lauder aufgetragen. Sooo schön die Farbe! 

 
Das wars, dann hieß es nur noch: Ab in Men in Black 3!

Liebe Grüße
Paola

Freitag, 25. Mai 2012

Top 5 Frühling/Sommer Lacke 2012: Part5 – Juni-Kind

Und hier ist auch schon mein letzter Frühling/Sommer Favorit für 2012, der schöne Chanel June


Als ich June zu ersten Mal auf einem Blog entdeckte, wusste ich dass ich ihn haben musste. Ich bin im Juni geboren, die Farbe ist wunderschön und ich wollte schon immer einen Chanel Lack haben. Dann kam noch eine Rabatt-Aktion einer Parfümerie dazu, die dekorative Kosmetik aus ihrem Sortiment genommen hat und ich bin seitdem Besitzerin des Nagellacks.


Ein schönes Peach, genau zwischen Pastell und kräftig. Er lässt sich gut auftragen, wird trotz des Creme-Finish nicht streifig oder schnell bröckelig. Eine Schicht wirkt etwas pastelliger, die zweite Schicht lässt die Farbe kräftiger wirken. So wie ich es mag! Die zweite Schicht braucht zwar etwas länger zum Trocknen, aber alles in einem verträglichen Rahmen.



Mittlerweile findet man in der Drogerie viele Dupes zu dem Lack. Wer also nicht so viel Geld ausgeben will (man findet ihn noch bei einigen Chanel Countern), kann mal bei Manhattan (Buffalo LE) oder bei Astor vorbei schauen. Vielleicht ist da was dabei!
Ansonsten ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße
Pola

Donnerstag, 24. Mai 2012

Top 5 Frühling/Sommer Lacke 2012: Part4 – Alles Milchklar auf den Nägeln


zwei Schichten

Wer denkt das Nagellacke immer nur eine herausragende Deckkraft haben müssen, hat noch nie die Farbe Limo-Scene von Essie ausprobiert. Er lässt die Nägel in einer Schicht unglaublich gepflegt und hübsch aussehen. Understated aber wunderschön.

eine Schicht

Mit einer zweiten Schicht bekommt man ein milchiges Weiß auf die Nägel, das wirklich zu allem passt und einfach nur frisch auf den Nägeln aussieht! Gerade im Sommer, wenn die Hände durch die Hitze etwas anschwellen können, hilft so ein heller neutraler Ton sie trotzdem noch schön aussehen zu lassen. Ich liebe ihn!!

eine Schicht

Es ist bisher der einzige Nagellack von Essie, den ich besitze. Das wird aber sicher nicht lange so bleiben. Die Konsistenz ist zwar sehr flüssig aber, das muss man mögen, aber dadurch lässt sich der Lack super verteilen und wird nicht streifig. Er hält lang auf den Nägeln, braucht aber bei der zweiten Schicht doch seine 10-15 Minuten zum trocknen, ansonsten hat man schnell eine Delle drin.

Übrigens passt der Lack sehr schön zu Hochzeiten. Egal ob zur Braut oder zum Gast ;)
Liebe Grüße
Pola

Mittwoch, 23. Mai 2012

Top 5 Frühling/Sommer Lacke 2012: Part3 – Schlau wie…Fuchsia



Astor ist eine Marke von der ich weiß dass es sie gibt, aber ich sie eigentlich nie beachte. Als letztes Jahr die „Fruity Scent“ Nagellack LE rauskam, habe ich zum ersten Mal was mitgenommen. Ein Lack war der Beerig-Pinke Nagellack mit leichtem Himbeergeruch, Farbe 121.



Er lässt sich gut auftragen, gehört zu der etwas dünneren Sorte von Konsistenz aber nicht zu dünn. Beeindruckt hat mich die Deckkraft. Eine dünne Schicht reicht fast schon vollkommen aus, das hat natürlich Vorteile bei der Trockenzeit. Genau das richtige für so ungeduldige Menschen wie mich! Allerdings hält sich auch der ohne Topcoat nicht länger als 2 Tage auf den Nägeln.


Die Farbe ist kräftig, aber da sie nicht zu hell ist, wirkt sie nicht zu krass auf den Nägeln. Das macht die Farbe auch im Alltag tragbar!

Liebe Grüße
Pola


Dienstag, 22. Mai 2012

Top 5 Frühling/Sommer Lacke 2012: Part2 – So ein zartes Ding




Im Vergleich zum Essence Lack von Gestern, wirkt dieser zart Rosa Lack von Manhattan (Farbe 53R) fast schon unscheinbar. Aber genau das liebe ich an dem Lack. Denn eine Schicht lässt ihn nicht zu süßlich wirken, perfekt für den Arbeitsalltag. Wer es dann doch etwas mädchenhafter mag, kann einfach eine zweite Schicht drüber geben und schon hat man rosa Marshmallows auf den Nägeln. Das ist natürlich auch sehr hübsch.

Wie ich bereits im Nagellack Tag erwähnte, gehören die Manhattan Lacke sowieso zu meinen liebsten. Auch wenn ich den Pinsel etwas zu kurz geraten finde, das Produkt in der Flasche gefällt mir meistens. Diesen hier mag ich besonders wegen dem Satin- bzw. Perle-Finish, meine alternative zu Glitzerlacken. Er hält auch im vergleich zu anderen Manhattan Lacken ziemlich lange, ohne zu bröckeln. Aber ich hab eh das Gefühl dass Creme-Finish viel schneller bröckeln als Perle oder Glitzer. 
Natürlich liebe ich auch die Farbe. Egal wie man es trägt, die Farbe wirkt einfach schön Frisch auf den Nägeln. Perfekt für die Jahreszeit!




Liebe Grüße
Pola

Montag, 21. Mai 2012

Top 5 Frühling/Sommer Lacke 2012: Part1 - Zum Schreien Knallig

Ich habe mir selbst ein Nagellack-Kaufverbot auferlegt. Ein Monat lang keinen Nagellack kaufen (bis zu meinem Geburtstag), dafür die vorhandenen öfter benutzen! Daher möchte ich diese Woche eine kleine Serie starten um mich besser zu motivieren! Meine 5 liebsten Frühling/Sommer Lacke.


Beginnen möchte ich mit einem knalligen Peach, den "64 Just Shout" von Essence . Ich bin mir nicht sicher ob es die Multi Dimension Lacke noch im Sortiment gibt, aber die Farbe findet man in dieser Saison oft genug!


Ich liebe die Konsistenz von diesem Lack und das soll  bei mir was heißen. Denn eigentlich sind ich und Essence Lacke nicht unbedingt die besten Freunde. Aber er lässt sich super einfach Auftragen, ohne streifig zu werden. Er ist nicht zu dickflüssig, aber auch nicht zu dünn, außerdem hinterlässt er ein wirklich tolles Glanz-Finish. Sehr schön! Leider splittert er sehr schnell ab, so dass man ihn kaum mehr als ein bis zwei Tage tragen kann. Aber gut, ich habe einen Lack selten länger drauf.



Liebe Grüße
Pola

PS: Dupes können gerne als Kommentar hinterlassen werden :) Generell freue ich mich über eure meinungen


Freitag, 18. Mai 2012

Herbst Look Outlook 2012




Nachdem ich mit diesem Look noch als Charlotte schon bei den Frühlings Look Outlook auf magi-mania.de mitgemacht habe, möchte ich natürlich auch beim Herbst Look Outlook dabei sein. Den Sommer habe ich irgendwie verpennt.
Hier ist der Look…. 



Ein Smoky-Eye, das von schwarz in ein pflaumiges Braun verblendet wird. Mit einem so langen Liner bräuchte ich auch erst Überwindung, um mich damit raus zu trauen. Aber die Farbkombination mag ich sehr. Ich denke wenn man den Liner normal zieht und ihn dann mit einem Plum-Lidschatten verblendet sieht es auch gut aus und ist vllt etwas Tragbarer ;).


Und so hab ich es gemacht:
Auf das komplette Lid habe ich die hellste Farbe (1) aus der Catrice „010 The Seasons Must have“ Platette aufgetragen. Die Palette wurde leider schon aus dem Sortiment genommen, aber es ist einfach ein sehr helles schimmerndes Beige. 

Um den Liner so scharfkantig zu bekommen, habe ich ein Tesa zu Hilfe genommen. Mit einem abgeschrägten Pinsel habe ich dann ganz dünn im Innenwinkel begonnen die schwarze Farbe aufzutragen und bin nach außen hin etwas dicker geworden. Dafür verwendet habe ich die Farbe „Oil Slick“ (2) aus der Urban Decay The Dangerous Palette. 

Mit dem Smoky Eye Pinsel von Essence und dem Pflaume-Braunen Lidschatten (3) habe ich den Liner nach oben hin verblendet, anschließend wieder das schwarz aufgetragen und dann wieder verblendet. Und das so oft, bis ich mit dem Farbergebnis zufrieden war. Auch dieser Lidschatten ist wieder aus einer Palette die es nicht mehr zu kaufen gibt (Alverde 319 Lexi).
Den Rest des Farbgemisches, welches noch im Blende-Pinsel zu finden war, habe ich in die Lidfalte gegeben und wieder gut verblendet. 

Nur noch den Tesa abziehen und die Wimpern tuschen, einen weißen Lidschatten von Essence (4) unter den Brauenbogen und in den Innenwinkel geben und fertig! Erst danach habe ich Concealer und Foundation aufgetragen, denn leider haben alle Lidschatten etwas gekrümelt.
 

So jetzt konzentriere ich mich aber erst mal wieder auf den Sommer :)

Liebe Grüße
Charlotte


Feriertags Langeweile



… und die Sehnsucht nach Meer, waren Auslöser für diesen Nagel-Look.





Entschuldigt die Patzer, aber ich bin kein großer Nagelkünstler! Verwendet habe ich dafür als Grundfarbe Essie „Limo-Scene“ und für die Muster P2 „Gigantic“, leider nicht mehr im Sortiment. Aufgetragen habe ich es mit einem Alverde Eyeliner-Pinsel den ich sonst nie benutze.



Liebe Grüße
Pola


PS: bei dieser Blogvorstellung mach ich mit :) will ja doch noch ein paar Leser dazugewinnen :)

Donnerstag, 17. Mai 2012

Lila im Alltag 2



Und weil es so schön war, ein zweiter Lila im Alltag Look. Irgendwie habe ich Spaß an der Farbe gefunden und die letzten drei Tage dieses AMU zur Arbeit getragen.



Ok, ich gebe zu dass ich diese AMU vor allem deshalb getragen habe, weil ich alle Farben in der Urban Decay „The Dangerous Palette“ finde. Ich habe es morgens einfach gerne unkompliziert. 



Und so wird’s gemacht:

Die hellste Farbe (1) „Virgin“ auf dem kompletten Lid verteilen. Die Farbe ist auch in der Naked Palette enthalten und wäre mir sogar als Mono-Lidschatten eine Investition wert! Eine wunderschöne weiß-beige highlighter Farbe. Genug gelobt ;).

Der UD 24/7 Glide-on Eye Pencil in „Rockstar“ (2), einem dunklen Lila, war bei der Palette dabei. Mit ihm habe ich einen Liner nahe am oberen Wimpernkranz gezogen, nach außen hin etwas breiter werdend. Den habe ich dann mit dem gleichnamigen Lila Lidschatten (3) gut nach außen und etwas in die Lidfalte verblendet. Das hab ich dann noch 2-mal gemacht bis ich die gewünschte Intensität der Farbe hatte. Beim Blenden kann sie etwas blass werden. Der Essence Smokey Eye Pinsel eignet sich für diesen Look besonders gut.

Nur noch Wimperntusche drauf und fertig. Für die Fotos habe ich noch einen weißen Kajal auf der Wasserlinie aufgetragen, weil meine Augen etwas gerötet waren. Das ist aber optional. Genauso wie Lila Wimperntusche auf den unteren Wimpern.

So das wars auch schon wieder
Liebe Grüße
Pola


Mittwoch, 16. Mai 2012

Balsam für die Hände




Ich bin kein großer Freund von Handcremen. Mich stört einfach das Gefühl welches die meisten Cremen hinterlassen, d.h. den Fettfilm… den sie ja eigentlich auch hinterlassen sollen. Ganz schlimm sind die Sorten, die nach dem einziehen trotzdem ein etwas klebriges Gefühl hinterlassen. Da schüttelt es mich schon, alleine beim Gedanken daran. Außerdem kam es mir bei manchen Produkten vor, als ob sie meine Hände noch mehr austrockneten, nachdem ich sie nicht mehr benutzt hatte.
Aber leider neige ich eben nicht nur zu trockener Haut im Gesicht, sondern auch zu trockenen Händen. Im Frühjahr und Sommerhält sich das alles noch in einem akzeptablen Rahmen, sobald es wieder Kalt wird, muss ich leider doch zu einer Creme greifen. Silvester 2010/2011 habe ich dann von einem lieben Freund, nachträglich zu Weihnachten das Annnemarie Börlind Handbalsam bekommen.
Und seit dem Tag, ist das die einzige Handcreme die ich mir selbst kaufe (unglaublich wie oft man so was geschenkt bekommt, auch wenn man vor Geburtstagen beiläufig erwähnt dass man keine Handcreme mag).
Sie sieht aus wie eine ganz normale Creme und riecht ganz leicht würzig und cremig (Naturkosmetik eben). Wenn man sie dann aber aufträgt fühlt sich das Produkt auf einer Seite cremig, aber auf der anderen Seite irgendwie trocken an. Als ob Creme mit ganz feinem Puder gemischt wäre, oder ein wenig wie Seide….Ich weiß nicht wie ich es besser beschreiben soll.
Klar hinterlässt sie gleich darauf auch einen kleinen Fettfilm, der sich aber bei weitem nicht so komisch anfühlt wie bei anderen Cremes die ich benutzt habe. Sie zieht schnell ein und die Haut fühlt sich angenehm weich an. Noch ein Pluspunkt, man muss die Hände nicht allzu oft eincremen, denn sie hält sie lange geschmeidig und ich hab das Gefühl dass es mit der Trockenheit dann auch nachhaltig besser wird.
Ich habe mittlerweile meine zweite Tube leer gemacht. Sie halten den ganzen Winter über, im Sommer benutz ich sie sowieso nur ganz selten. Aber sicher ist, dass ich sie mir nachkaufen werde!
Liebe Grüße
Pola

Dienstag, 15. Mai 2012

Ankündigung




Charlotte zieht um :) und zwar zu ihrem eigenen Blog, mit neuem Namen und leider nur mit Charlotte. Man muss Vincent verstehen, er als Mann wird in Sachen Kosmetik doch eher diskriminiert, daher kann er nicht so viel darüber schreiben! Er wird sich aber sicher trotzdem ein paar Mal melden :).
Aber keine Sorge, privat werden wir uns sicherlich nicht trennen, also auf platonischer Ebene ;). Vielen Dank an die Abonnenten, wär schön wenn ein paar mit umziehen (bzw. da bleiben) würden!

Neue Adresse

http://chaos-beauty.blogspot.de/

Naja nicht ganz umziehen, sondern eher den alten Blog umbenennen und umgestallten :)

Neuer Name:
Charlotte war mein Alter Ego, ein Spitzname von meinem Vincent! Den neuen Blog möchte ich unter einem neuen Namen führen und zwar unter einem meiner Kosenamen :): Pola. So hat mich mein Babysitter Kind immer genannt, als sie meinen richtigen Namen noch nicht richtig aussprechen konnte und ein paar Buchstaben verschluckte. Und da ich die Kleine sehr gern hab und den Kosenamen auch, werde ich Chaos Beauty unter den Namen führen!


Vielen Dank nochmal an alle Leser!!!! Ich hoffe wir lesen uns mal wieder ;).

Fingerfertig




…bin ich nicht gerade.

Heute Morgen musste ich schockiert feststellen, dass ich keinen wirklich tollen Champagner-Lidschatten besitze. Das konnte ich natürlich nicht so belassen, also bin ich gleich nach der Arbeit beim DM angehalten und bin auf die Kosmetikprodukte gestürmt. Hängen geblieben bin ich dann am Catrice Made to Stay Longlasting Eyeshadow in „040 Lord oft he Blings“, ein helles Champagner-Gold. Klar, dass ich ihn sofort ausprobieren musste und rausgekommen ist das hier:




Aufs Bewegliche Augenlid habe ich den Catrice Lidschatten aufgetupft und in den äußeren Winkel den Essence Eye Souffle in „02pas de copper“ aus der Ballerina Backstage LE. Alles nur mit den Fingern! Naja nicht sehr sauber, aber immer noch ok.

Leider bin ich bei der ersten Anwendung noch nicht ganz überzeugt von dem Creme Lidschatten. Ich musste ihn 2x Schichten um die schöne Farbe raus zu bekommen und irgendwie kommt es mir nicht ganz ebenmäßig vor. Ganz anders als der Essence Lidschatten, der einfach nur gelungen ist. 


Naja, vielleicht muss ich einfach noch ein bisschen üben. Wenn es dann doch nicht klappt, verwende ich ihn einfach als Base. Vorausgesetzt er hält auch wirklich lange auf dem Auge!

Liebe Grüße
Pola

Kind of Arab

Heute Vormittag lief Prince of Persia bei Sky und nachdem ich eine Stunde lang Gemma Arterton beäugte (Schnuckelchen Jake natürlich auch), hatte ich natürlich sofort Lust meine Pinsel zu schwingen. Das ist dabei raus gekommen. Ein braunes Arabisch angehauchtes Make-up.



Dafür benutzt habe ich eigentlich gar nicht so viel.


Aufs bewegliche Lid habe ich den braunen Lidschatten „Texture“ von MAC (1) aufgetragen und über die Lidfallte, sowie nach außen hin über den äußeren Winkel hinaus. 
 Dann kommt natürlich das wichtigste an einem Arabischen Make-up, der schwarze Kajal, hier Revlon Eyeliner in Black Velvet (2)! Den habe ich großzügig in der inneren Wasserlinie unten und oben aufgetragen, dann sowohl am unteren und am oberen Wimpernkranz. Dann wurde alles mit einem flachen Pinsel nach außen hin verwischt. Wie weit man den Liner schwingt und verblendet ist Geschmackssache. Ich mag es nicht so weit auch wenn bei einem klassischen Arabischen Look der Liner sehr weit gezogen wird.
Die Augenbrauen habe ich mit einem Maybelline Express Augenbrauenstift  (3) ausgefüllt, etwas kräftiger und strenger als ich es sonst tun würde. Um alles noch abzurunden habe ich noch etwas Highlighter unter den Augenbrauen und im Innenwinkel aufgetragen (4). Schließlich die Wimpern noch gut schwarz getuscht und fertig sind die Augen.

Gemma Arterton hatte in dem Film immer gut konturierte Wangen und da ich das sowieso liebe habe ich den Chanel Bronzer (5) großzügig unter dem Wangenknochen  und auf der Schläfe aufgetragen und verblendet. Darüber habe ich einen bräunlich roten Blush aus der Zoeva Sun Power Palette (6) aufgetragen. 


Auf den Lippen einen bräunlichen Lippenstift und fertig ist mein arabisch angehauchter Look. Ich hoffe es gefällt euch!

Liebe Grüße
Pola

Und es ist leer!


Was für ein Anblick! Das ist wirklich normalerweise ein Ding der Unmöglichkeit für mich mehrere Produkte gleichzeitig leer zu bekomme… ich mein, ich tu mich ja schon beim aufbrauchen schwer. Dann sowas! Gleich 5 (ok 4 ½) Make-up-Produkte und zwei Pflegeprodukte auf einmal, sehr schön!

Ok ich muss zugeben der Calvin Klein Lippenstift und der Essence Stay with me Gloss waren nicht gerade die ergiebigsten Produkte. Benutzt man sie dazu noch häufig sind sie weg wie nichts! 

Sehr lag gehalten hat hingegen der Bobbi Brown Concealer. Leider hält das Fixing Powder noch um einiges länger. Aber gut jetzt wird’s eben mit einem anderen Concealer verwendet.

Die beiden Max Factor Mascaras sind einfach super! Der False Lash Effect ist zwar eine kleine Nasenspitze weiter vorn, aber sie gehören meiner Meinung nach zu den besten Mascaras die es auf dem Markt gibt. Jetzt wird demnächst wieder eine Max Factor Mascara getestet :) konnte mich aber bisher nicht entscheiden welche ich nehmen soll :D.

Ein Serum welches für frische Haut am Morgen sorgen soll? Da kann ich das Biotherm Skin Ergetic Serum nur empfehlen. Jetzt wird bei mir aber erst mal eine Serum Pause eingelegt, bevor ich mir es nachkaufen werde!

Zum Schluss noch ein Produkt von dem ich nicht gedacht hätte dass ich es so sehr mögen würde. Das Annemarie Börlind Hand Balsam. Sehr sehr sehr gutes Ding!! Eine nähere Review wird noch folgen :).

So dann bin ich mal weiter verbrauchen!

Liebe Grüße
Pola

Copyright Text